GEÖFFNET

Städtebaulicher Wettbewerb Zentrumsentwicklung Küsnacht ZH, Schweiz 2011

VISE

Das neue Zentrum Küsnacht bietet in der Achse der Rosengartenstrasse öffentlichen Seeblick für die ganze Gemeinde, aus und auf dem Gebäude (Dachterrasse). Der neue Dorfplatz spannt sich auf zwischen den beiden Bauten, welche den nördlichen und südlichen Abschluss bilden. Die Baum-Garten-Treppe ist ein Ort der Begegnung und des Verweilens im Schatten der Bäume. Sie erschliesst über den Aussenraum alle Geschosse. In verspielter Weise führt sie vom neuen Dorfkern auf die Dachterrasse. In den ebenerdigen Gassen um die Bäume lädt das entsprechende Angebot zum Flanieren, Einkaufen und Verweilen ein.

Vis à vis bietet sich das geschwungene Vordach zum Skaten und als Bühne an - die Willkommensgeste für das beschattete Betreten des Erdgeschosses. Die virtuelle Dynamik des Zugverkehrs weitet den öffentlichen Raum Richtung See. Dadurch wird der Weg der Sonne ganztägig begleitet und gefeiert. Die di- und konvergierenden Fluchten des Projektes erweisen dem bestehenden Dorfkern Referenz, welcher auch damit in die Zentrumsentwicklung eingebunden wird. Durch die terrassenseitige Passage an der Front des Nordgebäudes schliesst der Fahrradweg hindernisfrei an die Bahnhoftreppe an. Das Parking im 1. OG ist ebenso an diese angebunden. Die Fischgratstruktur auf dem SBB Areal öffnet sich zum Bahnhof hin. Die leichte Zugänglichkeit zum Areal und die Weiterführung darin ist für die Nutzung zentral. Die Gassen und Plätze orientieren sich dementsprechend diagonal. Die Silhouette der Bauten definieren einen variierenden, sich öffnenden und schliessenden Strassenraum. Die Grundstruktur ermöglicht Gebäude in unterschiedlicher Grösse.